Sie sind hier: Startseite / Partnerschule

Artikelaktionen

Partnerschule

Bild Legende:

„Ecole-Mahoro“ – unsere Partnerschule in Burundi (Afrika)

Im Rahmen des diesjährigen Sporttages konnten unsere Schülerinnen und Schüler am 6. September 2016 mit einem Sponsorenlauf für unsere Partnerschule den tollen Betrag von 18 609.80 Franken erlaufen“!

Bild Legende:
Foto vom Sponsorenlauf am 6. September 2016

Ganz herzlich möchten wir uns nochmals bei unseren Schülerinnen und Schülern für den überaus grossen Einsatz, den sie sowohl beim Suchen nach Sponsoren als auch beim Laufen gezeigt haben, bedanken.

Ein besonderer Dank gilt auch dem gesamten Holbeinkollegium, ohne dessen grossartige Mitarbeit bei der Organisation, Durchführung und Auswertung diese Aktion nicht möglich gewesen wäre.

Mit diesem Geld können wir einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Schulqualität an der „école-mahoro“ leisten.

Im Januar 2013 hat die Holbeinlehrerin Vicky Jeck zwei Wochen unsere Partnerschule in Burundi besucht. Dabei konnte sie sich ein klares Bild vom Unterrichtsalltag machen und mit vielen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern über deren Bedürfnisse sprechen. Mit dem aktuellen Projekt wollen wir ganz bewusst die Lehrkräfte unterstützen und die Unterrichtsqualität an unserer Partnerschule fördern.

Die meisten Lehrpersonen unserer Partnerschule kommen aus der Hauptstadt Bujumbura und haben einen sehr langen und anstrengenden Schulweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln und einen ca. 40-minütigen, bergigen Fussmarsch zu bewältigen. Oft brauchen sie für den Schulweg täglich drei bis vier Stunden. Für eine gute Unterrichtsvorbereitung bleibt den Lehrkräften also wenig Zeit, was sich auch auf die Unterrichtsqualität auswirkt. Dies wollen wir ändern. Mit dem Betrag, den unsere Schülerinnen und Schüler „erlaufen“ haben, wollen wir der Schule ein Geschenk machen, von dem alle Beteiligten an der „école-mahoro“ profitieren werden: einen Lehrerbus.

Dieser soll künftig den Lehrpersonen die Zeit für den Arbeitsweg deutlich verkürzen und damit die Qualität des Unterrichts für alle Schülerinnen und Schüler der „école-mahoro“ verbessern.

Was genau geschieht mit dem Geld?

Abbé Alphonse, der Gründer der „école-mahoro“, hat am 2.11.2016 das Holbein besucht und sich persönlich für die grosse Spende bedankt. Er wird in den kommenden Wochen in Burundi einen Lehrerbus kaufen, wofür wir ihm von unserer Gesamtsumme 12000 Fr. zur Verfügung gestellt haben.

Mit dem restlichen Betrag von 6609.80 Fr. wollen wir die laufenden Kosten des Busses (Benzin, Versicherung, Reparaturen…) in den kommenden Jahren decken und somit das Projekt auch nachhaltig unterstützen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: